Dreimal Note Sehr Gut für Oskar

Dreimal Note Sehr Gut für Robo-Advisor Oskar

Oskar wurde mehrfach ausgezeichnet. So wurde er gleich dreimal von renommierten und unabhängigen Fachmagazinen mit der Note Sehr Gut bewertet. Der Robo-Advisor erhielt auch die Note Sehr Gut als einer der besten Anbieter für Kinderdepots.
 

Von dem renommierten Wirtschaftsmagazin Capital wurde Oskar als bester Robo-Advisor-Newcomer mit der Note Sehr Gut ausgezeichnet. Capital schaut sich regelmäßig Robo-Advisor an und befasst sich auch mit den Newcomern, den digitalen Beratern, die weniger als ein Jahr auf dem Markt sind. Oskar startete im Frühjahr 2019. Die drei Gründer von Oskar besitzen als Geschäftsführer und Unternehmensgründer zusammen mehr als 75 Jahre an Erfahrung im Bereich Finanzmarkt, Börse und Brokerage.

Dreimal die Note Sehr Gut

 

Neben Capital und Eltern vergab auch das auf ETF-Informationen und -Wissen spezialisierte extraETF-Magazin Oskar die Note Sehr Gut. Von der Zeitschrift Eltern des Gruner + Jahr Verlages, die auf Themen für Eltern und Familien spezialisiert ist, wurde der ETF-Sparplan von Oskar mit der Note Sehr Gut bewertet. Dabei verglich Eltern 25 Kinderdepots miteinander. Das sind Depots, die Eltern einrichten können, um für ihre Kinder Geld anzulegen. Für die Bewertung der Depots verglich das Finanzanalyseunternehmen tetralog im Auftrag der Eltern-Zeitschrift 25 ausgewählte Anbieter dieser Depots, von der traditionellen Filialbank über die Onlinebank bis hin zur Fondsbank. Dabei wählte tetralog nur vier Robo-Advisor aus, die explizit für Kinderdepots in Frage kommen – Oskar ist einer von ihnen.

Anlegen für die ganze Familie

 

Mit einer monatlichen Mindestsparrate von 25 Euro, ohne Mindestanlagesumme, gehört Oskar zu den Robo-Advisors mit der niedrigsten Sparsumme. Oskar bietet außerdem ein besonders flexibles Modell an, denn der Einzahlbetrag kann jederzeit reduziert oder erhöht werden. Auch können mehrere Personen gleichzeitig in den ETF-Sparplan einzahlen. 

Mit Oskar kannst Du für die ganze Familie sparen und brauchst dafür nur einen Account: So kannst Du beliebig viele Konten innerhalb Deines Oskar-Accounts anlegen, zum Beispiel für die eigenen Kinder, Enkel oder Patenkinder. Dabei können die einzelnen Konten innerhalb eines Accounts unterschiedliche Sparpläne und Risikoklassen haben. Du kannst das Konto auch direkt im Namen Deines Kindes anlegen. Das hat auch steuerliche Vorteile, denn Kapitalerträge für Dein Kind sind bis 10.005 Euro pro Jahr steuerfrei. Mehr zum Thema Anlegen für Kinder findest Du hier. 

Mit dem ETF-Sparplan von Oskar entscheidest Du selbst, wie viel Risiko Du eingehen möchtest, denn wir bieten Dir fünf Strategien an. Jede Strategie hat einen anderen Aktienanteil. Dabei legst Du Dein Geld weltweit an: in Europa, den USA und Asien – auch in Wachstumsmärkten. Oskar ist steuersmart und besonders günstig, denn die Umschichtungen, der Kauf und Verkauf kosten Dich nichts extra.

Disclaimer

Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Der Wert Deiner Kapitalanlage kann fallen oder steigen. Es kann zu Verlusten des eingesetzten Kapitals kommen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bitte beachte unsere Risikohinweise.