Nachhaltig investieren – mit OSKAR

Mit einer Anlage bei OSKAR entscheidest Du Dich automatisch dafür, auch in nachhaltige ETFs zu investieren. Nachhaltige ETFs setzen gezielt auf Unternehmen, die bestimmte Kriterien in Bezug auf Umweltaspekte, Soziales und Unternehmensführung einhalten. Unternehmen, die beispielsweise der Umwelt schaden, Waffen herstellen oder sozial unverantwortlich handeln, scheiden für die nachhaltige Anlage aus.

Mehr Rendite durch Nachhaltigkeit?

Die These, dass nachhaltige Investments immer weniger Rendite bringen als nicht-nachhaltige lässt sich nicht bestätigen. Im 12-Jahreszeitraum von September 2007 bis September 2019 erzielte der wohl bekannteste Index der Welt, der MSCI World, eine Rendite von 183%. Im gleichen Zeitraum schaffte der MSCI World Social Responsibility Index, also die nachhaltigere Variante des Index, eine Performance von 198% und damit 15%-Punkte mehr (Quelle: MSCI). Nachhaltigkeit hat sich in diesem Fall also auch bei der Rendite ausgezahlt.

Disclaimer: Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

 

Weitere Fragen zum Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bedeutet im Kern die Erhaltung der Ressourcen unseres Planeten, sozial verantwortliches Handeln und gute Unternehmensführung mit Rücksicht auf Menschen. Nachhaltiges Investieren bedeutet, dass das Kapital nicht in Unternehmen fließt, die beispielsweise Rüstungsgeschäfte betreiben, Waffen produzieren oder Kinder für sich arbeiten lassen. 

Um nachhaltige Geldanlagen von herkömmlichen Wertpapieren abzugrenzen, kennzeichnet die Finanzbranche diese häufig mit den sogenannten „ESG“-Kriterien. „ESG“ steht für die angelsächsischen Begriffe Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung). Mit ESG hat die Finanzbranche die klassische Definition von Nachhaltigkeit aufgegriffen und eine Art Gütesiegel für ihre Produkte geschaffen. Dieses Gütesiegel drückt aus, ob und wie ökologische und sozial-gesellschaftliche Aspekte in Unternehmen und bei Finanzdienstleistern beachtet und bewertet werden.

Demografischer Wandel: Für die neue Generation von Anlegern, darunter Millennials, zählt vor allem, dass eine Anlage auch einen ethischen Zweck erfüllt und soziale und ökologische Themen berücksichtigt. (Morgan Stanley, November 2017)

Rechtliche Vorgaben: Die Ziele der UN-Klimakonferenz in Paris, die Einführung einer CO2-Steuer in Kanada und das neue Energiewendegesetz in Frankreich sind Beispiele für die zunehmende Regulierung zur Förderung von Nachhaltigkeit, die die Nachfrage nach Anlagen in erneuerbaren Energien belebt und dazu führt, dass Unternehmen verstärkt auch Rechenschaft über soziale und umweltbezogene Aspekte ablegen.

Veränderte Risikowahrnehmung: In Anlegerkreisen wächst die Erkenntnis, dass der Umgang eines Unternehmens mit den ökologischen und sozialen Aspekten seiner Tätigkeit Rückschlüsse auf die operative Effizienz und Produktivität des Unternehmens zulässt. (BlackRock, Dezember 2017)

Quelle: iShares

Eine Erklärung könnte sein, dass nachhaltige Unternehmen weniger von Umweltskandalen betroffen sind. Zudem dürften es nicht-nachhaltig wirtschaftende Unternehmen zukünftig schwerer haben, Ihre Produkte zu verkaufen. ESG Ratings können helfen, nach ethischen Kriterien schlecht geführte Unternehmen zu identifizieren, deren Verwicklung in korrupte oder betrügerische Machenschaften sich negativ auf die Performance auswirkt. Und auch die Nachfrage nach nicht nachhaltigen Aktien dürfte in Zukunft deutlich abnehmen (wer möchte schon in Kohlekraftwerke investieren?), was wiederum negativen Einfluss auf deren Kurse haben könnte.

Unser Ziel bei OSKAR ist es, dass alle ETFs, in die OSKAR investiert, nach nachhaltigen Kriterien investieren. Aktuell ist das bei 5 der 10 OSKAR ETFs schon der Fall. Sobald am Markt in Bezug auf Liquidität, Rendite und Kosten vergleichbare Alternativen zu den anderen ETFs verfügbar sind, werden wir auch diese auf nachhaltige Versionen umstellen.

In diese 10 ETFs/ETCs investiert OSKAR

Die von OSKAR ausgewählten Aktien-ETFs ermöglichen eine globale Abdeckung. Die Anleihen-ETFs sorgen für Stabilität und der Gold-ETC sowie die inflationsgeschützten Anleihen sind eine Inflationsschutzkomponente. Die Kosten für alle in OSKAR enthaltenen ETFs und ETCs liegen bei 0,14% p.a. und sind bereits in den Kursen enthalten. Sie werden Dir also nicht separat berechnet.
ETF/ETC Kosten (TER in% p.a.)
iShares MSCI USA ESG Screened UCITS ETF USD (Acc)  0,07 
iShares MSCI Japan ESG Screened UCITS ETF USD (Acc) 0,15
iShares MSCI Europe ESG Screened UCITS ETF EUR (Acc)  0,12
L&G Asia Pacific ex Japan Equity UCITS ETF  0,10
iShares MSCI EM IMI ESG Screened UCITS ETF USD (Acc)  0,18
iShares MSCI World Small Cap UCITS ETF  0,35
iShares Global Aggregate Bond UCITS ETF EUR Hedged (Acc) 0,10
Vanguard USD EM Government Bond UCITS ETF 0,25
EUWAX Gold II 0,00
Lyxor EuroMTS Inflation Linked Investment Grade (DR) UCITS ETF 0,20

= Investiert nach nachhaltigen Kriterien

Die Tabelle stellt das aktuelle Anlageuniversum von Oskar dar. Wir überwachen unsere ETF und ETC-Auswahl laufend und ersetzen gelegentlich einzelne ETFs und ETCs, sobald besser geeignete Produkte erhältlich sind.  Nicht zuletzt aus steuerlichen Gründen wird ein solcher Austausch graduell durchgeführt, was dazu führen kann, dass bei Bestandskunden vorübergehend sowohl die ursprünglichen als auch die neuen ETFs und ETCs im Portfolio enthalten sind. Bei Kauftransaktionen werden jedoch ausschließlich die neuen ETFs und ETCs gekauft. 

Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Der Wert Deiner Kapitalanlage kann fallen oder steigen. Es kann zu Verlusten des eingesetzten Kapitals kommen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bitte beachte unsere Risikohinweise.